Wirtschaftsstrafrecht

Wirtschaftsstrafrecht

Geschäftsführende Organe und einem Unternehmen nahestehende Personen verfangen sich leicht im Netz der straf- und nebenstrafrechtlichen Normen des Wirtschaftsstrafrechts. Unser Ziel ist es, Ihr in die Krise geratenes Unternehmen angstfrei zu lenken, so dass Sie mit unserer Unterstützung die richtigen Entscheidungen treffen können, ohne mit dem Strafrecht in Berührung zu kommen.

Insolvenz

Die wirtschaftsrechtliche Beratung der LatinLawyers.group umfasst auch das Wirtschaftsstrafrecht. Ziel ist es, das in die Krise geratene Unternehmen ohne Ängste zu manövrieren. Es wird gewährleistet, richtige Entscheidungen treffen zu können, ohne mit dem Strafrecht in Berührung zu kommen. Geschäftsführende Organe und dem Unternehmen nahestehende Personen verfangen sich leicht im Netz der straf- und nebenstrafrechtlichen Normen.

Steuer

Das komplizierte Steuerrecht bereitet auch der redlich handelnden Person Berührungspunkte mit strafrechtlichen Konsequenzen. Einschneidende Betriebsprüfungen können strafrechtliche Folgen auslösen. Bereits das strafrechtliche Ermittlungsverfahren bietet Möglichkeiten, die Tat von vornherein zu behandeln und aufzulösen. Durch die Fertigung von Erklärungen und aktiver Aufklärung kann das drohende Strafverfahren vermieden werden. Neben der Verteidigung im Hauptverfahren übernimmt die LatinLawyers.group die Verteidigung im Vorfeld gegen Maßnahmen der Ermittlungsbehörden. Die Beratung umfasst auch das Besteuerungsverfahren selbst; soweit steuerliche Berater vorhanden sind, werden diese aktiv und in enger Zusammenarbeit mit einbezogen.

Wettbewerb

Der Unternehmer hat sich dem zunehmend stärker werdenden Wettbewerb zu stellen. Internationale Einflüsse führen zu Dumping-Preisen. Kontakte und Verbindungen sind oftmals unersetzlich und helfen dabei, den laufenden Geschäftsbetrieb zu erhalten. Neben zivilrechtlichen Beschränkungen zur Aufrechterhaltung des lauteren Wettbewerbs, sieht auch das Strafrecht Sanktionen und Schranken für bestimmte Verhaltensweisen vor: Absprachen bei Ausschreibungen/Vergabe von Aufträgen, Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr und allgemeine Bestechlichkeit. Es ist entscheidend, diese zu erkennen und gegebenenfalls beim Vorliegen eines strafrechtlichen Verstoßes sich gegenüber den Ermittlungsbehörden richtig zu verhalten. Auch besteht bereits auf Ebene des Ermittlungsverfahrens die Option, den Sachverhalt aufzuklären und Missverständnisse auszuräumen.